zurck

ARBEITER/INNEN/MACHT-INFOMAIL

Nummer 1068

18. September 2019

 

(1) 25.000 gegen IAA und Automobilkonzerne: Wie weiter nach dem politischen Erfolg?

Martin Suchanek

Die Autoindustrie und die IAA haben Probleme. Am letzten Wochenende kam noch eines dazu. 25.000 beteiligten sich am 14. September an einer Grodemonstration, darunter 18.000 an einer groen Fahrrad-Sternfahrt. Rund 6001000 Protestierende blockierten an zwei, zeitweilig an drei Eingngen die IAA, wenn auch zum grten Teil nur symbolisch. Politisch ging das Wochenende eindeutig an die Umweltbewegung. Allein die Grodemonstration lie die VeranstalterInnen der IAA und ihr berholtes Verkehrskonzept alt aussehen.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2019/09/16/25-000-gegen-iaa-und-automobilkonzerne-wie-weiter-nach-dem-politischen-erfolg/

 

(2) Revolutionrer Marxismus 51 online

Vorwort der Redaktion

In Zeiten bedrohter Identitt, wie in der gegenwrtigen Krise der Globalisierung, gebiert der Kapitalismus reaktionre Scheinlsungen mit ungeheuer aggressivem Potential allen voran das Urbild aller rassistischer Ideologien, den Antisemitismus. Wieder wird das Unbehagen an der kapitalistischen Modernisierung dem wurzellosen Kosmopolitismus angelastet ein Kampfbegriff der Rechten und auch von Teilen der sogenannten Linken, mit dem tiefe, auch antisemitische Ressentiments angesprochen werden sollen.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2019/09/12/vorwort-10/

 

(3) Antisemitismus, Zionismus und die Frage der jdischen Nation

Markus Lehner

Eines der ltesten und wirksamsten Elemente des ausgrenzenden Populismus ist der Antisemitismus, die Ablenkung aller mglichen gesellschaftlichen Probleme auf die Juden und Jdinnen als globalem Sndenbock. Nach der Shoa und den Irrsinnigkeiten des Antisemitismus der Nazis bezieht sich wohl kaum noch jemand positiv auf den offen ausgesprochenen Begriff des Antisemitismus (anders als dies noch vor 1945 der Fall war, als sich bestimmte rechte politische Parteien oder Vereinigungen stolz als antisemitisch bezeichneten). Dies bedeutet jedoch nicht, dass nicht alle rechten und populistischen Bewegungen Elemente des Antisemitismus aufrechterhalten bzw. den Hass auf Sndenbcke, die mehr oder weniger etwas mit dem Jdischen zu tun haben mgen, weiterhin fr ihre politischen Zwecke verwenden wrden. Verschiedene Untersuchungen zeigen, dass auch in der deutschen und sterreichischen Bevlkerung weiterhin ein gewisser Bodensatz an Antisemitismus besteht, der von rechten Organisationen auf mehr oder weniger subtile Weise bedient wird.

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/2019/09/12/antisemitismus-zionismus-und-die-frage-der-juedischen-nation/

 

(4) Freedom for Kashmir Public Discussion

Veranstaltung von Solidarity with Kashmir

Berlin, 18. September 2019, 18.30, Berlin, Spreefeld Genossenschaft
Wilhelmine-Gemberg-Weg-10

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/Veranstaltung/freedom-for-kashmir-public-discussion/?instance_id=729

 

(5) Wo steht die Umweltbewegung

ArbeiterInnenmacht OG Frankfurt/Main

Frankfurt, 19. September 2019, 18.30, Studierendenhaus Campus Bockenheim, K 3

Mertonstrae 26

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/Veranstaltung/wo-steht-die-umweltbewegung/?instance_id=731

 

(6) Capitalism kills. Ursachen fr Umweltzerstrung und wie knnen wir dagegen kmpfen?

Workshop von Change for Future (CFF) Hamburg, Gruppe ArbeiterInnenmacht, Linksjugend Solid Elbinsel, REVOLUTION, Young Struggle

Dienstag, 24. September 2019, 15.30

Hamburg, Fridays for Future Pavillon, Jungfernstieg

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/Veranstaltung/capitalism-kills-ursachen-fuer-umweltzerstoerung-und-wie-koennen-wir-dagegen-kaempfen/?instance_id=730

 

(7) Wie weiter nach dem Klimastreik?

Diskussionsveranstaltung von ArbeiterInnenmacht Stuttgart

Dienstag, 24. September, 19.00

Stuttgart, Falkenbro, Wagenburgstrae 77

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/Veranstaltung/wie-weiter-nach-dem-klimastreik/?preview_id=8259&preview_nonce=938892071e&_thumbnail_id=7991&preview=true

 

(8) Was hat Kapitalismus mit Umweltzerstrung zu tun?

Diskussionsveranstaltung von REVOLUTION Berlin

Mittwoch, 25. September 2019, 18.00

Berlin, Mehringhof, Blauer Salon, Gneisenaustrae 2a

Weiter: https://www.facebook.com/events/364396177821451/

 

(9) Change for Future aber durch wen? Umwelt, ArbeiterInnenklasse und Kapitalismus

Diskussionsveranstaltung der Gruppe ArbeiterInnenmacht Berlin

Freitag, 27. September 2019, 19.00,

Berlin, Verein Iranischer Flchtlinge, Reuterstrae 52

Weiter: http://arbeiterinnenmacht.de/Veranstaltung/change-for-future-aber-durch-wen-umwelt-arbeiterinnenklasse-und-kapitalismus/?instance_id=728

 

(10) NEU: Revolutionrer Marxismus 51

Antisemitismus. Eine marxistische Analyse

Buch, 192 Seiten, 8,- Euro. Erhltlich ber info@arbeitermacht.de

Inhalt:

- Markus Lehner, Antisemitismus, Zionismus und die Frage der jdischen Nation

- Liga fr die Fnfte Internationale, Aktionsprogramm fr Palstina

- Liga fr die Fnfte Internationale, Thesen zur kurdischen Frage

- Revolutionary Socialist Movement, Gewerkschaften in Pakistan

 

==========================================================

 

KONTAKT zur Gruppe ArbeiterInnenmacht

 

Redaktion: info@arbeitermacht.de

Berlin: berlin@arbeitermacht.de

Bremen: bremen@arbeitermacht.de

Freiburg: freiburg@arbeitermacht.de

Hamburg: hamburg@arbeitermacht.de

Kassel: kassel@arbeitermacht.de

Mnchen: muenchen@arbeitermacht.de

Stuttgart: stuttgart@arbeitermacht.de

Homepage: www.arbeiterinnenmacht.de


 


Per Email am 18.09.2019